fbpx

Die besten Testimonials und was sie deinem Unternehmen bringen.

Was sind die besten Testimonials und wie wird meine Marke von ihnen profitieren?

Der soziale Beweis von Testimonials wird deiner Marke eine Menge Glaubwürdigkeit verleihen. Außerdem können die Menschen so sehen, dass du zufriedene Kunden hast – selbst wenn sie möglicherweise noch nicht mit deiner Arbeit vertraut sind. Wenn es ums Content-Marketing geht, sind Erfahrungsberichte von Kunden und Fallstudien die mitunter effektivsten Content-Formen. Tatsächlich geben 89 Prozent aller Marketer an, dass Erfahrungsberichte bei ihrer allgemeinen Content-Strategie eine wichtige und notwendige Rolle spielen.

Du weißt wahrscheinlich schon, dass Erfahrungsberichte eine effektive Methode sind, neue Kunden von dem Moment an zu erreichen, an dem sie auf deiner Website landen. Es gibt allerdings viele verschiedene Möglichkeiten, Erfahrungsberichte in deine Content-Strategie zu integrieren. Hier hast du die besten Arten an Erfahrungsberichten und was sie deinem Geschäftsmodell bringen können:

1. Interviews

Wenn du dir die Zeit nimmst, einen Kunden in einem Interview zu zeigen, kannst du für deine Marke ein paar Dinge erreichen. Zunächst hilft es dir dabei, dein Zielpublikum besser kennenzulernen, was es dir im Umkehrschluss ermöglicht, dein Marketing für diese demografische Gruppe zu optimieren. Zweitens zeigt es potenziellen Kunden, dass du bereits zufriedene Kunden hast, die dein Produkt oder deine Dienstleistung verwenden.

Dein erster Schritt muss also sein, Kunden für ein Interview zu gewinnen. Um das möglichst einfach zu schaffen, kannst du beispielsweise Kunden auswählen, die dir kürzlich eine positive Rezension geschrieben haben. Frag sie einfach, ob du sie über ihre Erfahrungen mit dir und deiner Marke interviewen darfst. Du darfst jedoch auch nicht die Kunden außer Acht lassen, die sich zwar beschwert haben, deren Probleme du später aber beheben konntest. Deine Fähigkeit und dein Willen, nach Perfektion zu streben, können zu einem starken Erfahrungsbericht werden.

Die Software AG bietet dir einen tiefgreifenden Blick auf einige ihrer Kunden. Hier wird zum Beispiel die Geschichte eines chinesischen Automobilherstellers erzählt und wie er ihre Business-Software-Plattform nutzt. Auch findest du die Erfahrung eines Einzelhändlers, der mit der Plattform ein Modell für den Kundenerfolg gestaltet, oder wie sie die Datenberichterstattung für ein weiteres Unternehmen erleichtert hat

2. Testimonials mit hohem Bekanntheitsgrad

Wenn du darüber nachdenkst, einen Erfahrungsbericht von jemandem mit einem hohen Bekanntheitsgrad auf deiner Website zu teilen, denkst du vielleicht zuerst an Influencer oder Prominente, die für deine Marke Reklame machen sollen. Diese Erfahrungsbericht-Art kann diese beiden Gruppen zwar beinhalten; du kannst aber auch zeigen, dass du eine aufstrebende Marke bist, wenn du sehr bekannte Unternehmen zu diesem Zweck anheuerst. So kannst du den sogenannten Halo-Effekt nutzen, bei dem ein großer Name die Dinge, die er anpreist, besser aussehen lässt.

Wirf doch mal einen Blick auf deine Kundenliste und wähle hinsichtlich des Bekanntheitsgrads deine fünf besten Kunden aus. Sowie dein Unternehmen wächst und du neue, größere Kunden gewinnst, kannst du deine Liste an Erfahrungsberichten ab und an aufpolieren. Eine kreative Möglichkeit, diese Methode zu verwenden, wäre eine Fallstudie zu machen und in dieser zu beschreiben, inwiefern du dem besagten Unternehmen helfen konntest. Dann nimmst du ein paar Ausschnitte und zeigst dem Leser damit, dass eine deiner Kampagnen der XYZ GmbH beispielsweise geholfen hat, ihre Konversionsrate um 1.500 Prozent zu erhöhen.

3. Video

Falls du noch keine Video-Erfahrungsberichte nutzt, hast du jetzt die Chance, die Aufmerksamkeit deiner Seitenbesucher oder deiner Follower in den Sozialen Medien besser in Anspruch zu nehmen. Circa 78 Prozent aller Menschen schauen sich wöchentlich Videos im Internet an. Ein Video-Erfahrungsbericht schafft gleich mehrere positive Dinge für deine Marke, beispielsweise kreierst du eine bessere emotionale Bindung mit deinen Lesern und verleihst deinen Marketingbemühungen Glaubwürdigkeit.

Hubble verfügt über eine Software mit Echtzeit-Reporting, die Datenvisualisierung und -Integration ermöglicht. Außerdem wird ein Video seiner Kunden gezeigt, wie sie Hubble persönlich nutzen – sowie die daraus resultierenden Vorteile. Im Video sind Leute aus verschiedenen Branchen zu sehen, um aufzuzeigen, wie flexibel die Software ist.

4. Social Media Posts

Planst du, deine Erfahrungsberichte in den Sozialen Medien zu teilen, werden dir ein paar Optionen geboten. Zunächst könntest du Kunden mit einem großen Following kontaktieren und einfach fragen, ob sie dein Unternehmen öffentlich erwähnen könnten. Das ist die wohl effektivste Methode, einen Erfahrungsbericht hinzuzufügen, da das organischer aussieht. Circa 80 Prozent aller Amerikaner suchen nach einer Empfehlung von jemandem, den sie kennen, bevor sie etwas kaufen.

Die zweite Möglichkeit wäre, kurze Ausschnitte hinzuzufügen und sie mit einem Foto eines Kunden oder des Produkts zu kombinieren, um dazu anzuregen, den Post zu teilen oder zu retweeten. Falls dein Kunde online ist, wäre es auch keine schlechte Idee, ihn im Post zu taggen.

5. Ausschnitte

Es ist nicht unbedingt jedes Mal ein langer Erfahrungsbericht nötigt. Eine schlaue Taktik wäre zum Beispiel, Blöcke mit Zitaten zu erstellen, die einen kleinen Teil von dem beleuchten, was dein Unternehmen so treibt.

Du kannst diese Zitate längeren Erfahrungsberichten oder Fallstudien entnehmen oder deine Kunden einfach fragen, ob sie dir eine kurze Online-Rezension schreiben. Der Durchschnittsmensch von heute ist sehr beschäftigt. Er hat vielleicht nur 10 Minuten im Zug zur Arbeit Zeit, einen Blick auf deine Website oder deine Social Media Seite zu werfen. Wenn du ihm kleine Informationsausschnitte bietest, die schnell aufgenommen werden können, bleibt ihm der Erfahrungsbericht wahrscheinlich im Gedächtnis.

Das MBA-Programm der Vanderbilt University macht das zum Beispiel sehr gut und hebt Studenten und Professoren hervor, die das Programm denkwürdig machen. Achte vor allem auf den kleinen Ausschnitt eines der Studenten, der einen MBA geschafft hat. So können potenzielle Studenten sehen, was das Programm Leuten bringt, die ihnen sehr ähneln.

6. Rezensionen

Auch Rezensionen sind eine Form von Erfahrungsberichten, wenn du darüber nachdenkst. Sie heben einen Kunden hervor und was er über ein Produkt oder eine Dienstleistung denkt. Als du das letzte Mal ein Hotel gebucht hast, worauf hast du da zuerst geschaut? Höchstwahrscheinlich hast du zuerst einen Blick auf die Online-Rezensionen geworfen. Mach es deinen Kunden leicht, deinem Produkt eine Rezension zu hinterlassen, indem du deiner Website ein Rezensionsformular hinzufügst oder in den Sozialen Medien eine Push-Nachricht schickst, in der du um Feedback bittest. Anschließend kannst du kurze Zitate aus diesen Rezensionen verwenden und diese anderweitig als Erfahrungsberichte hervorheben.

Die besten Testimonialsarten

Unternehmen, die sich auf ihre Kunden konzentriert haben, waren um circa 60 Prozent wirtschaftlicher als Unternehmen ohne diesen Fokus. Die Vorteile für deine Marke sind, dass du deinen Behauptungen Glaubwürdigkeit verleihst, deinen Kunden zeigst, dass du dich auf sie konzentrierst, und neue Kunden erreichst, die du ansonsten nicht gefunden hättest. Nimm dir also die Zeit, um Erfahrungsberichte zu einem Teil deines Marketing-Plans zu machen und du wirst mit Sicherheit positive Ergebnisse verzeichnen können.