081 511 22 12 info@melowerbung.ch
Wie du dein Postfach auf null bringst

Wie du dein Postfach auf null bringst

Wie du dein Postfach auf null bringst

 

Ein überfülltes Postfach gehört zu deinen täglichen Albträumen? Dann hast du hier ein paar Tipps und Tricks, wie du dein Postfach ordentlich, sauber und sogar (Trommelwirbel) komplett leer halten kannst!

Gute Künstler stehlen! Ich halte mein Postfach mit einem E-Mail Managementsystem von Andreas Klinger super sauber. Wenn du seiner Methode folgst, kannst auch du dein Postfach relativ schnell auf null bringen. Wie das geht? Andreas sieht E-Mails als To-Dos, als Aufgaben. Er hilft dir also, sie in übersichtliche To-Do-Listen zu filtern, die nach Kategorie und Dringlichkeit gegliedert sind. Ich würde dir wärmstens empfehlen, dir eine Stunde Zeit zu nehmen und seinem Tutorial zu folgen. Dann kannst auch du deine E-Mails mit seinem GTD (Getting Things Done) Ansatz filtern. Hier siehst du, wie es funktioniert.

Hör zumindest auf, deine E-Mails als deine To-Do-Listen zu verwenden und greif lieber auf andere Ressourcen wie Google Keep, Teux Deux, Todoist oder eine der zahllosen anderen Optionen da draußen zurück.

Füge vorgefertigte Antworten ein

Vorgefertigte Antworten sind E-Mail-Antworten, die du immer wieder verwenden kannst. In vielen Fällen kannst du sie als Grundlage für deine täglich versendeten E-Mails verwenden und sie bei Bedarf ein wenig umschreiben. Sie sind sehr leicht einzurichten und können dir wirklich eine Menge Zeit sparen.

Schränke die Zeit in deinem Postfach ein

Je mehr Zeit du in deinem Postfach verbringst, desto mehr findest du darin zu tun. Du solltest jedoch verstehen, dass dein Postfach kein Handy ist und keine Textnachrichten produziert. Zwar solltest du möglichst prompt auf E-Mails antworten, allerdings brauchst du das nicht so schnell zu tun wie bei einer SMS oder WhatsApp-Nachricht. Schränke die Zeit in deinem Postfach also auf 2 bis 3-mal am Tag ein, wenn du genügend Zeit zur Verfügung hast, dich voll und ganz deinen E-Mails zu widmen. Antworte auf die dringendsten Mails und mach dann mit denen weiter, die nicht so weit oben auf deiner Prioritätenliste stehen.

Melde nervige E-Mails ab

Jeder von uns hat E-Mails abonniert, die nichts weiter tun als unser Postfach vollzustopfen – jene Mails, bei denen wir aus dem einen oder anderen Grund doch nie auf den „Abmelden“-Link klicken. Du befindest dich jetzt aber auf deiner „Postfach auf null“-Mission – klick also auf Abmelden wo es nur geht! Das fühlt sich echt gut an. Bonuspunkte erhältst du übrigens, wenn du proaktiv bist und dich von Vornherein her dazu entscheidest, diese lästigen Newsletter gar nicht erst zu abonnieren.

Auch auf unsere etwas problematischeren Textilmaterialien, wie z.B. spezielle Langlaufbekleidung, welche von Profis genutzt werden, fand melowerbung eine perfekte Lösung um unser Logo darauf zu drucken.

Dieser Einsatz und diese Flexibilität wissen wir sehr zu schätzen und würden zu jederzeit eine Zusammenarbeit weiterempfehlen.

* * * * *
 

Daniel Huber

Geschäftsführer Cube Store, Chur

In unserer Kinderkrippe wird die Bekleidung stark beansprucht und muss dazu mindestens zwei mal die Woche gewaschen werden. Deshalb war es für uns wichtig, dass die Kleider durchs viele Waschen nicht ausleiern, die Farbe verblasst und sich der Druck auswäscht.

Mit melowerbung arbeiten wir jetzt schon seit Jahren zusammen und schätzen die Zusammenarbeit sehr.

Wir können die kompetente Beratung, die tollen Drucke sowie T-Shirts und Hoodies in Top-Qualität nur empfehlen.

* * * * *
 

Anita Schina

Krippenleiterin Cosmait, Chur